Tag 4 - oŚwiĘcim

Hier berichten wir euch von unserem Austausch mit den polnischen Jugendlichen aus Gorlice

Am Samstagmorgen fuhren wir weiter nach Gorlice.

Angekommen im Hotel erwartete uns bereits die polnische Schulklasse, die wir im Anschluss beim gemeinsamen Grillen besser kennenlernten. Statt Bratwürstchen und Kartoffelsalat bestand das Angebot aus Blutwurst und einem polnischen Akkordionspieler, wobei uns letzteres im Laufe des Abends immer sympathischer wurde.

Um einen kleinen Eindruck von der Stadt zu bekommen, organisierten einige polnische Jugendliche nach dem Essen eine Führung durch Gorlice.

Zu unserer großen Enttäuschung stellte sich Gorlice nicht gerade als das Szeneviertel heraus, wie uns von unserem Tutor versprochen wurde, sondern als ein kleines Kuhdorf mitten im Nirgendwo.

 

Während die einen noch verzweifelt nach einem Pub suchten, legten sich die ersten schon schlafen, um am nächsten Morgen fit für einen weiteren Stadtbesuch in Tarnow zu sein.

Bis dahin,

 

Eure Spukies

Kommentar schreiben

Kommentare: 0