Grabpflege auf dem Ohlsdorfer Friedhof


Wir sind im Oktober 2015 nach Ohlsdorf zu den Kriegsgräbern gefahren, um diese zu säubern

und aufzuräumen.

In diesem Teil des Friedhofes liegen verschiedenste Nationalitäten begraben: Polen, Kroaten,

Russen und Deutsche. Aus beiden Weltkriegen von allen Glaubensrichtungen.

Auf dem Friedhof angekommen, haben wir die Gräber von Moos und Flechten befreit, Müll

eingesammelt, Unkraut gejätet und Laub geharkt. Diese Arbeiten haben fast den ganzen Tag in

Anspruch genommen. Nachdem alles schön hergerichtet war, sollten wir 2 Namen von Gefallenen,

die uns besonders aufgefallen sind, aufschreiben. Wir hatten die Aufgabe, später über diese

Personen Informationen zu sammeln, was jedoch nahezu unmöglich war und uns noch einmal

klar machte, dass viele Tote bis auf ihren Namen anonym bleiben.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0